GENERAL ARRANGEMENT
GENERAL ARRANGEMENT
ELLA
ELLA 1938 Deckshaus 2005
EINE GESCHICHTE EIN ORIGINAL EIN TRAUM EINE NEUE CREW
Von dem großen Glück, eine gut erhaltene Substanz zu finden . . .
Decksplan Zwischen den Fährschiffen Ingo's erster Kontakt
Das GENERAL ARRANGEMENT
Frederic Shepherds bleibt auch nach der Restaurierung erhalten.
Schönheit zeigt sich schon auf dem Zeichenbrett – Die originalen Pläne Shepherds sind zu einem groÃ?en Teil erhalten und bilden eine Grundlage für die Restaurierung.
Die "reale Schönheit" zu entdecken bedarf einiger Vorstellungskraft. Eine umfangreiche Restaurierung ist unumgänglich. Die Qualität der beim Bau verwendeten Materialien bietet dafür eine gute Substanz.
Die Dimension des Unterwasserschiffes ist beindruckend. Genaue Untersuchungen ergeben: Die Pitch-Pine-Beplankung ist in hervorragendem Zustand.
oder . . . einer Restaurierung; mit der Orientierung so nah wie möglich am Original
Teilekatalog Werftauftrag Proppen Rüsteisen
Die wertvolle Original-Inneneinrichtung aus Honduras-Mahagoni wird genau katalogisiert und vorsichtig ausgebaut, um die Rumpfstruktur zu erreichen.
Einige Meter der schweren Eichen-Doppel-Spanten müssen ersetzt werden.
Alle Verbindungen des Rumpfes werden geprüft und – wo nötig – erneuert ...
Zusammen mit dem Austausch der Rüsteisen wird die ursprüngliche Festigkeit des Rumpfes wieder hergestellt.
Aufgerüstet Originaldeck von 1935 Teakdeck neue Schanz
Die neue Schanz im ersten Anstrich.
Der Rumpf wird kalfatert und neu abgedichtet. Das Unterwasserschiff ist komplett abgeschliffen und erhält einen neuen Farbaufbau.
Wir stehen noch heute auf dem Original-Deck von 1935 – neu verschraubt, abgedichtet und geschliffen.
Das in massivem Teakholz gearbeitete Schandeck mußte erneuert werden,um die Verbindungen zwischen Rumpf und Deck zu überarbeiten.
Motorraum Ingo an der Welle Schraube locker
Facharbeiter auf Werften, Bootsbauer aber auch viele Freunde, Bekannte und Förderer haben sich erheblich für das Gelingen dieses Projektes eingesetzt.
Ihnen sei
– auch an dieser Stelle –
HERZLICHEN DANK
gesagt.
Motor und Motorraum
werden komplett
erneuert.
Im Zusammenhang mit Motor und Getriebe wird die Wellenanlage teilweise erneuert.
Die Schraube wurde den neuen Kräfteverhältnissen angepaßt.
Oberlichter
an Deck Türchen Bullaugen
Türen und Deckel sind neu angeschlagen.
Alle Original-Beschläge werden ausgebaut, überarbeitet und kommen an ihren alten Platz zurück.
Die Oberlichter sind mit Sicherheitsglas und neuen Bronze-Schutzstangen versehen.
Alle Decksafbauten sind aus massivem Teakholz gefertigt. Alles wird abgeschliffen, Leimungen müssen erneuert und Spalte ausgeleistet werden.
Deckshaus in Arbeit neues Dach Brücke Glanzstück
Sehr großer Restaurierungsaufwand für das stilprägende Deckshaus.
Neubau des Teak-Stabdeckes mit Rahmenhölzern auf dem Deckshaus.
Vorbereitung der "Brücke" im Innern des Deckshauses.
Erster Lack auf edlem Teakholz; ein neues "Glanzstück an Deck.
GA GA Frank am Deck Original + Weiss
Es scheint einfacher, ein neues Deck zu bauen, als ein altes zu erhalten ...
Schotten und Wände bleiben als originale Stuktur des Schiffes erhalten.
Die Wandtafeln werden erhalten, oder – wo nötig – nach originalen Muster rekonstruiert.
... das Ergebnis ist jedoch bestechend: Es ist das alte und originale Material.
Kilometer Kabel Schalttafel Ãœberwachung Verdeckt
Einige Kilometer Kabel werden in Kabelkanäle verlegt.
Nach umfangreichen Schaltplänen wird eine völlig neue und zeitgemäße Elektrik und Sicherheits-Elektronik eingebaut.
Später kann eine Schranktür die moderne Technik verdecken – sie arbeitet im Hintergrund.
Die Überwachung der Schiffstechnik erfolgt von der Bücke aus.
Rahmen und Füllungen zwingend Brett für Brett Rückkehr
Brett für Brett werden die originalen Mahagoni-Einbauten restauriert.
Der alte Leim wird schwach – riesige Wandtafeln müssen überarbeitet und neu verleimt werden.
Jedes Brett in seine Position.
Die Schotten werden mit den einzelnen Wandtafeln verkleidet.
Der Salon kehrt zurück.
Nach den genauen Plänen wird der Schrank wieder an seinen alten Platz eingebaut.
Waschtisch Spurensuche Unterflur Werkstatt-Chaos
Die drei vorhandenen Bäder werden mit warmen und kaltem Wasser ausgerüstet und hochwertigen Materialien neu gestaltet.
Spurensuche.
In England werden Armaturen nach alten Bau-Mustern in Messing gefertigt.
Über den Wassertanks, die zusammen knapp 2000 Liter fassen, wird der neue Fußboden eingepaßt.
Noch sind die Handwerker mit Werkzeugen, Hölzern und Arbeitsmaterialien bestimmender Faktor an Bord.
Achterkabine Flure Oberlicht Griffig
Achterkabine, Kapitänskabine, Eignerkabine, Crewkabine, Bäder, Salon und Pantry – nacheinander werden die Räume wiederhergestellt.
Flure führen zu den Kabinen;
die restaurierten Originaltüren sind wieder angeschlagen.
Alle Innenräume sind mit Oberlichtern und Bullaugen ausgestattet.
Alte Griffe fügen sich mit sorgfältig ausgesuchten neuen Beschlägen zu einem stilgerechten Gesamtbild.
Steuerrad Das Bild rundet sich
ELLA
eine klassische Yacht
detailgetreu überarbeitet ist sie doch sehr weitgehend
das Original von 1935.
Eine echte Rarität und eine nicht endende Aufgabe,
dieses schöne Schiff zu erhalten!
Schrauben am Detail.
Jedes Teil ist ein kleines Kunstwerk: Das überarbeitete Steuerrad.
Das Bild rundet sich.
Nach fünfjähriger Restaurierungsphase und unendlichen Arbeitsstunden wird das Ergebnis greifbar.